People behind Aequitas

„… weil hier die „alten Hasen“ Spaß daran haben, Jüngeren etwas zu vermitteln.“

Die Aequitas AG war nach dem Studium mein erster „richtiger“ Arbeitgeber. Hier konnte ich in den letzten Jahren die vielen Sonnen- aber auch einige Schattenseiten der IT-Beratung kennenlernen. In vielen abwechslungsreichen Projekten und Kundensituation verschiedenster Branchen gab es immer wieder neue Herausforderungen. Dabei stehen mir auch heute noch Kolleginnen mit jahrelanger Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite, wenn ich in bestimmten Situation Hilfe benötige.

Wie viele meiner Kommilitonen und Freunde hatte auch ich nach einigen Jahren bei ein und demselben Arbeitgeber das Gefühl, dass es Zeit für einen Wechsel wäre. Nachdem ich mich auf dem Arbeitsmarkt umgesehen hatte, war ich überrascht, wie wenig flexibel Unternehmen auf meine Bedürfnisse eingehen konnten. Da mir die Aequitas AG an diesem Punkt eine hervorragende Perspektive geboten hat, fiel mir die Wahl zu bleiben schlussendlich sehr leicht. Am meisten macht mir dabei Freude, dass ich meine Erfahrungen der letzten Jahre an jüngere Kolleginnen und Kollegen weitergeben und aktiv an der Unternehmensentwicklung mitwirken kann.

„Die Stärke des Unternehmens liegt in der Vielfalt und Erfahrung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Aequitas fördert die Entwicklung von Kreativität und Leidenschaft, denn wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit haben, ihre Neugierde zu befriedigen, ergibt sich eine neue Perspektive auf die Welt und die Möglichkeit, neue Technologien zu schaffen. Eine solche Möglichkeit bietet die Teilnahme an der Practice Project Management 2.0, wo wir die Gelegenheit haben, mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten und Erfahrungen auszutauschen. Gemeinsam können wir den Wandel vorantreiben, indem wir bahnbrechende Aktivitäten und Innovationen umsetzen. Die Stärke des Unternehmens liegt in der Vielfalt und Erfahrung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Arbeit in der IT-Branche ist sehr abwechslungsreich, denn es ist sehr selten, dass jemand mehrere Jahre in einem Projekt in einer Branche arbeitet. Jedes Projekt ist einzigartig und bedeutet neue Aufgaben für mich. Die Arbeit als Berater ermöglicht es auch, neue Menschen kennenzulernen und mit verschiedenen Mitarbeitergruppen zu arbeiten. Dieser Job wird nie langweilig und bringt immer neue Herausforderungen mit sich.

„Weil Internationalität im Team gelebt wird.“

Was ist Deine Rolle in der Aequitas?

Ich bin bei der Aequitas als Senior Consultant / Management Consultant tätig. Meistens bin ich beim Kunden unterwegs und sehr oft als „Feuerwehrmann“ unterwegs, wenn etwas schnell geliefert werden muss. 😊 Als Consulting Team Lead in der Aequitas Polska bin ich auch für die persönliche Weiterentwicklung von meinem Team verantwortlich.

Warum bist Du in die IT gegangen?

Weil die IT Welt sich ständig verändert. Es wird nie zwei Mal das gleiche Projekt geben und nie zwei Mal das gleiche Problem, welches es zu lösen gilt. Außerdem bin ich der Meinung, dass wir aktuell in einer IT Revolution stecken, die ebenso wichtig ist, wie die industrielle Revolution seinerzeit. Natürlich möchte ich bei dieser IT Revolution dabei sein.

Welche Technologie wir aus Deiner Sicht den größten Einfluss auf Deine Arbeit in den nächsten 5 Jahren nehmen?

Defintiv Cloud und Integration von IOT and BigData. Obwohl sich in der SAP Welt nicht alles so schnell verändert wie in anderen Bereichen, befinden wir uns dennoch permanent in einem Wandel – das finde ich sehr spannend.

Was ist Deine Lieblings-App?

Kickstarter App, da ich immer auf eine Suche nach neuen Ideen, Innovationen und Produkten bin.

Was gefällt Dir bei Deiner Arbeit am meisten? Was ist Dir wichtig?

Mir gefallen die immer neuen Herausforderungen beim Kunden – jedes Problem ist anders und manchmal komplexer als beim vorherigem Kunden. Mir ist außerdem eine gute Zusammenarbeit wichtig, in der ich von Kolleg*innen lernen kann und zum gemeinsamen Erfolg etwas beitragen kann.

Consent Management Platform by Real Cookie Banner